Logo Zahnarztpraxis Dr. Schultze, München Zahnarztpraxis München Fotos Header
   

 

 

Funktionsdiagnostik und Schienentherapie

Kiefergelenk und Kaumuskulatur sind Voraussetzung für jede Bewegung unseres Unterkiefers.
Ist die Funktion gestört, treten Kiefergelenksbeschwerden und / oder Verspannungen in der Kaumuskulatur auf.
Häufigste Ursachen

  • ungleichmäßige Bisshöhe, verursacht durch zu
    hohe oder zu tiefe Füllungen, Kronen, Brücken oder durch Zahnfehlstellungen
  • Stress oder andere psychische Belastung
  • nicht versorgte große Zahnlücken

Es kommt zu nächtlichem Zähneknirschen oder –pressen mit möglichen Folgen

  • Verlust der eigenen Zahnsubstanz oder Beschädigung von vorhandenem Zahnersatz bis hin zur Zahnlockerung
  • Schmerzen im Kiefergelenk und / oder in der Kaumuskulatur bis hin zu migräneartigen Kopfschmerzen
  • Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Kiefergelenksgeräusche: Knacken oder Reiben (nicht immer behandlungsbedürftig)
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)

Die Therapie beginnt mit einer grundlegenden Untersuchung und Funktionsanalyse, beide Kiefer werden abgeformt und auf den entsprechenden Gipsmodellen wird eine dünne, durchsichtige Kunststoffschiene angefertigt, deren Passung bei uns so lange kontrolliert und eingeschliffen wird, bis ein gleichmäßiger Kontakt aller Zähne gegeben ist. Durch das nächtliche Tragen der Schiene werden Zähne, Muskulatur und Kiefergelenk entlastet.

Schienentherapie